Ist mein Partner mein Seelenzwilling?

Von Frank Schmolke, April 2024

Die Quelle antwortet auf Franks Fragen:

Seelenzwillinge orientieren sich aneinander, wenn sie über längere Lebensperioden miteinander in engstem Kontakt stehen in einer Weise, dass sie das Seelenmuster des anderen zusätzlich zu ihrem eigenen übernehmen und es sozusagen stellvertretend für den seelischen Partner leben.

So hat der eine Seelenzwilling eine bestimmte Seelenrolle, die ihm essentiell eigen ist. Er spielt jedoch auch die Rolle eines dualen Partners. Und ebenso geschieht es nach einer Weile, dass das Hauptmerkmal, das Ziel, die Mentalität, der Modus und das Reaktionsmuster des anderen jeweils mitgespielt werden können. Das bedeutet, sie werden ohne große Anstrengung als Erweiterung des eigenen Repertoires verstanden und angewandt. Das dient dazu, den Dualpartner auch in seinem innersten Wesen verstehen und nachvollziehen zu können. Auch auf dieser Ebene also werden die beiden, wenn sie sich im Körper längerfristig zusammentun, eins.

Dadurch vollzieht sich eine innere Expansion, die beiden Beteiligten ermöglicht, ihre Liebesfähigkeit über ein erweitertes Verständnis nicht-eigener Matrixvariablen in die Umwelt und in einen größeren Lebensbereich hinaus zu strahlen. Da es sich jedoch nicht nur um eine energetische Anreicherung, sondern auch um eine zusätzliche, anstrengende Belastung handelt, die darin besteht, den anderen Menschen mit seiner deutlich getrennten Individualseele in das eigene Energiegefüge hineinzunehmen, wird eine solche Doppelung selten stattfinden und nur dann, wenn sie zu anderen Zielsetzungen nützlich ist.

Wozu ist sie Varda und mir nützlich?

Dadurch dass ihr einander auf intimste Weise versteht, könnt ihr wiederum andere begreifen. Euer Repertoire ist wesentlich erweitert und die Doppelung oder Spiegelung schenkt euch die Möglichkeit, von euch selbst abzusehen, ohne euer eigenes Wesen zu verleugnen. Diese Erweiterung versetzt euch in die Lage, ähnliches auch ansatzweise mit Menschen zu versuchen, die nicht mit euch verwandt oder verbunden sind.

Ich habe jetzt noch eine sehr praktische Frage. Die Seelenzwillingschaft ist eine sehr starke Sehnsucht und Phantasie vieler Menschen. Und daher werden wir häufiger gefragt, ob eine spezielle Beziehung, die jemand erlebt, eine solche Seelenzwillingschaft ist. Ich fühle mich häufig überfordert, eine solche Antwort zu geben. Ich würde es begrüßen, wenn ihr eine Antwort geben würdet: Woran kann ein Mensch, der das vermutet, überprüfen, ob es sich um eine Seelenzwillingschaft oder eine andere seelische Beziehung handelt?

Wenn eine Beziehung sich vor allem durch Harmonie auszeichnet, ist sie in der Regel keine Seelenzwillingschaft.

Wenn sie sich in erster Linie durch gemeinsame Ziele und Aktivitäten auszeichnet, ist sie ebenfalls keine Seelenzwillingschaft.

Tritt jedoch höchste Intensität gemeinsam mit starker Spannung auf, ohne dass wie bei einer primär karmischen Beziehung Abwehr, Haß und Schuldgefühle damit verknüpft sind, und spielt auch das sexuelle Begehren dabei eine untergeordnete Rolle, so ist die Vermutung berechtigt, dass es sich um eine Seelenzwillingschaft handelt.

 

Frage von Unbekannt: Ich möchte gerne wissen, ob ich meinem Seelengefährten schon begegnet bin oder wann ich ihm begegnen werden und welchen Einfluss er auf meine Entwicklung hat und den Namen....

Dein Seelengefährte im allerengsten Sinne, das bedeutet, deine Zwillingsseele, der Mensch, der dir am ähnlichsten ist auf der ganzen Erde, ist ein Australier, ein Mann Anfang der Dreißiger, der an einem Strand eine Hütte besitzt von der aus er Getränke, frisch gepresste Säfte und Sandwiches verkauft.

Er ist ein Mensch, der mit sich und der Welt relativ zufrieden ist, der aber auch vom Leben nicht mehr erwartet, als ihm seine Eltern zugestanden haben und darin ist er dir sehr ähnlich, wenn du es auch auf andere Weise manifestierst. Ihr beide könntet noch ein wenig mehr erwarten, aber es ist nicht falsch, zufrieden zu sein.

Wir sind der Ansicht, dass du ihm in diesem Leben noch begegnen kannst, wenn du es wünscht und dir ein wenig Mühe gibst, denn dann musst du ihn suchen. Er wird sich nicht von der Stelle bewegen. Er hat keinen Anlass, nach Europa zu reisen, er hat keinen Anlass und auch nicht das Geld, um eine größere Reise zu unternehmen. Er wird jedoch noch gut 20 Jahre diesen Kiosk betreiben. Er hat nicht vor, einen anderen Ort aufzusuchen und wenn du willst und wenn du das Bedürfnis verspürst, ihn zu sehen, zu fühlen und zu lieben, dann kannst du ihn suchen. Wir dürfen dir nicht sagen, wo genau er zu finden ist, denn das ist die Aufgabe deiner Seele, ihn zu suchen und ihn zu erkennen. Solche Begegnungen sind einmalig, sie sind stark, man muss sie wollen, um sie ertragen zu können. Sie sind nicht immer eitel Freude, sie sind erschütternd und du wirst von diesem Menschen in mancher Hinsicht nie wieder loskommen und loskommen wollen, wenn du ihn einmal gefunden hast.

Und das musst du entscheiden, willst du das oder willst du das nicht. Vielleicht musst du noch älter werden, bevor du eine solche Entscheidung treffen kannst. Es ist schön, seinem Seelengefährten zu begegnen, bei ihm zu sein. Es ist wunderbar, aber es ist nicht einfach. Und fast unmöglich ist es, sich wieder von ihm zu trennen.

Bitte nennt uns ein historisches Beispiel.

Wagner und König Ludwig II waren Seelenzwillinge.