Anregungen / Empfehlungen

Das empfehlen Mitglieder: Schönes, Anregendes, Berührendes zum Thema Seele.
Das können Texte sein, Bilder, Musik, Gedichte, Bücher, Filme ...

Wenn du meinst, DAS sollte unbedingt hier rein, mail uns an!

Haikus

von Rani Legde-Naskar

Haiku ist eine traditionelle japanische Gedichtform, die heute weltweit verbreitet ist. Das (oder der) Haiku gilt als die kürzeste Gedichtform der Welt. 

Lass dich inspirieren mit diesen in ein Bild eingebetteten Haikus.

2 Bücher von Petra Maria Merklin

Mitglied der Seelenakademie, Kriegerin auf dem Weg der Berührung, Alt 2

Teresas Reise zu sich selbst

Eine Kurzrezension von Gerd Röcke: In dieses sehr berührende Buch ist viel Biografisches eingeflossen. Es ist die Geschichte einer intensiven Schattenarbeit, der Bewusstwerdung von Traumen und Prägungen der eigenen Kindheit. Der Weg in die Freiheit wird begleitet von einem Geistführer, mit dem Teresa medial in Verbindung steht. Eine etwas ungewöhnliche Liebesgeschichte entspannt sich.

Dieses Buch ist für alle, die verstanden haben, dass Freiheit und Bewusstsein nicht wächst, wenn ich mich nur auf das Lichte und Leichte fokussiere, sondern wenn ich den Mut aufbringe, die Palette unangenehmer Emotionen als bezeugender Erwachsener erneut annehmend zu durchfühlen. Meiner Erfahrung nach können wir uns kaum oft genug daran erinnern lassen, dass in den dunkelsten Zuständen das größte Entwicklungspotenzial liegt!

Hier mehr zum Buch und hier erhältlich!

 

Glöckchen: Mama und Papa trennen sich

Ein reich illustriertes Buch für kleine Kinder, deren Eltern sich trennen.

Hier mehr zum Buch und hier erhältlich!

Urtypisch! Das Seeleneinmaleins

Buchempfehlung von Mona von Heesen

Die Seele in Sonetten- 49 Lehrgedichte von Leonard Heffels

(Anmerkung der Redaktion: Jetzt 70 Sonetten und 10 Dialoge; der Autor hat zwei Bücher zusammengefügt)

Ein Schatzkästchen gefüllt mit 49 Sonetten, gewoben aus den Energien unserer Seelen-Matrix. Dieser kleine Gedichtband nimmt uns mit in das Reich der Lyrik und vermittelt eine einfühlsame Innenschau hin zum Seelischen. Durch die Versform konzentriert sich alles auf das Wesentliche und öffnet gerade dadurch die Tür zu dem weiten Raum von Inspiration und Erkenntnis.

Ich lese die Verse gerne laut und verwende dabei manchmal die weibliche Form. Dabei zeigt sich meine Grundangst „Starrsinn“ nun als „ Die Starrsinnige“ und ich kann mich ihr auf liebevolle und mitfühlende Art annähern - was für ein Geschenk!

Hier zu erwerben für 7,99 Euro.

Herzlichen Dank für dieses Juwel Leonard Heffels!

in anderer zeit

Buchempfehlung von Hartmut Wagner

In Kristin steigen Erinnerungen auf, ein wenig Melancholie erfasst sie, ihre Gedanken und Gefühle gleiten zurück. Jahrzehnte, Jahrhunderte, Jahrtausende. Sie erlebt, wie ihre Seele sich neugierig und erfahrungshungrig immer wieder neu in anderen Zeiten und Kulturen inkarniert hat.

Es sind viele spannend geschilderte und berührende Lebens-Episoden - einer verborgenen Sinnstruktur folgend.

Roman von Michael Wolfgang Geisler. 2014. Verlag tredition.com.

Kristin ist 70 Jahre, betrachtet den Weihnachtsbaum und schaut ihrem Enkel Lars beim begeisterten Spielen mit seiner ferngesteuerten Marsfähre zu, die die Kugeln und Engel im Weihnachtsbaum surrend umkreist. Lars fragt: “Oma, gibt es Engel“?

In Kristin steigen Erinnerungen auf, ein wenig Melancholie erfasst sie, ihre Gedanken und Gefühle gleiten zurück. Jahrzehnte, Jahrhunderte, Jahrtausende. Sie erlebt, wie ihre Seele sich neugierig und erfahrungshungrig immer wieder neu in anderen Zeiten und Kulturen inkarniert hat.

Es sind viele spannend geschilderte und berührende Lebens-Episoden - einer verborgenen Sinnstruktur folgend. Wir tauchen mit Kristin ein in viele andere Leben - erleben mit ihr Angst, Erkenntnis, Scheitern, Neubeginn, Tod, Hass, Täuschung, Enttäuschung, Leid, Liebe, Illusion, Sinnsuche und Sehnsucht. Am Schluss eines jeden Lebens erschließt sich der Sinn - oder auch nicht. Der Blick über viele Leben hinweg lässt erkennen, ob und wie durch das intensive Erleben Erkenntnis und Liebe zugenommen haben, wie ein Thema fortgeführt wird und welch große Vielfalt an Erfahrungen ihre Seele durchleben wollte.

„Ein fordernder Weg - unendliche Vielfalt der Bestimmung - Irrweg zum Ziel - Ahnung der Erkenntnis“. Mit Überschriften wie diesen gibt Michael Geisler den Erzählungen, die keiner Chronologie folgen, eine verständnisweitende Struktur. Stil und Sprache passen sich dem jeweils anderen Erleben vielfältig an. Lebendige Dialoge erleichtern das Lesen. Wir verstehen, welchen Sinn das Leben eines behinderten Mädchens haben kann, in dem sich die Seele eines indischen Meisters inkarniert.

Das Motto des Buchs: "Menschenleben sind Augenblicke - eine kurze und intensive Begegnung mit der Welt."

ISBN 978-3-95802-018-4

Soul

Filmempfehlung von Heike Häusler

Ein großartiger Film, der sich mit dem „davorseits“ beschäftigt und die Seele darf nur durch das Loch auf die Erde rutschen, wenn sie vorher sieben (!) Plaketten gesammelt hat … Großartig umgesetzt von Pete Docter.

Soul ist ein computeranimierter Abenteuer-Trickfilm der Pixar Animation Studios, der im Oktober 2020 seine Premiere feierte. Im Rahmen der Oscarverleihung 2021 wurde Soul als bester Animationsfilm ausgezeichnet.

Ich komm' aus der Sonne

Buchempfehlung von V. Hasselmann und F. Schmolke (in ihren Seminaren gegeben)

Ein Kind erinnert sich an den "Himmel"...

Flavio M. Cabobianco; ch.falk-Verlag, ISBN 978-3924161729

Transforming your Dragons

Buchempfehlung von Doris Harmening

Untertitel: How to turn fear patterns into personal power; von Jose Stevens

Gibt es leider nur auf englisch, ist aber - wie ich finde - sehr gut geeignet, nochmals eine andere Sicht auf die eigenen Ängste zu gewinnen und eine hilfreiche Ergänzung zu Varda Büchern.

ISBN 978-1879181175

Die Reise der Seele - Der spirituelle Weg einer Bergbäuerin

Buchempfehlung von Annegret Tanner

Autobiographie einer Autodidaktin: Marie Metrailler ist eine Schweizer Bergbäuerin, die im französischem Teil der Schweiz von 1901-1974 gelebt hat. Wunderbar, was sie über ihr Leben und die von uns heute bekannte Seelenlehre erzählt, in ihren eigenen Worten. Das Buch sollte jeder lesen, der sich für die Seelenlehre interessiert.

ISBN 978-3858426543

Bei Interesse kann das ebook bei Gerd angefragt werden.

Erde Mensch Zukunft

Buchempfehlung von Rani Legde-Naskar

Erde Mensch Zukunft - von Eva Maria Pfeiffer und Marion Menge

Eine seelische (kausale) Quelle erklärt, warum das Beste noch vor uns liegt.

Warum ich es empfehle: Ich finde die behandelten Fragen und Themen hochspannend: z.B. Zukünftige Entwicklungen der Menschheit und der Wissenschaft, Heilung von Geschichte, Technologien, gesellschaftliche Gestaltungsmöglichkeiten und -richtungen, Kosmos und Bewusstsein. Als sehr angenehm empfinde ich die un-euphorische Art und Weise, wie all das von den Autorinnen und der Quelle dargelegt wird und wie man als Leserin abgeholt wird. Mir gefällt das Konkrete, Logische, Schlüssige. Wie auch in den Büchern von Varda und Frank kamen mir die Inhalte gleichermaßen erstaunlich und selbstverständlich vor, als habe ein Teil von mir das schon immer gewusst - obwohl es sich ja um viele bahnbrechend neue Perspektiven handelt. Und ich finde, angesichts der vielen aktuellen Krisen im globalen Kollektiv kommt ein solcher Mutmacher gerade zur richtigen Zeit.

Das 2. Buch von Eva Maria Pfeiffer und Marion Menge: Geschichte Erkenntnis Fortschritt: Von Regiomontanus bis Sir Roger Penrose: Wie die Seele die Wissenschaft inspiriert.

Flawed – Wie perfekt willst du sein?

Buchempfehlung von Janine Falk

Zur Flawed-Buchhreihe von Cecilia Ahern "Flawed – Wie perfekt willst du sein?" (ISBN: 978-3596033836) und "Perfect – Willst du die perfekte Welt?" (ISBN: ‎ ‎ 978-3596033843):

Was haben die Bücher mit der Seelenlehre zu tun?

Die Jugend-Romanreihe beschreibt eine Gesellschaft, in der die Menschen in perfekt und fehlerhaft unterteilt werden. Die "Fehlerhaften" werden gebranntmarkt, wenn sie einen der 7 verschiedenen "Charakterfehler" aufweisen, welche sich an die Archetypen der Angst anlehnen.

Die Thematisierung der Charakterfehler spielt in den Büchern zwar eine eher untergeordnete Rolle, aber sie sind dennoch lesenswert. Im 2. Band werden alle 7 Charakterfehler kurz beschrieben und auch die Pluspole der jeweiligen Ängste kommen kurz zur Sprache.

Klappentext 1. Band:

Der erste Band des atemberaubenden Zweiteilers. Spannend und emotional erzählt Cecelia Ahern in dieser Dystopie die Geschichte der 17-jährigen Celestine, die darum kämpft, etwas anderes sein zu dürfen als perfekt.
Celestines Leben scheint perfekt: Sie ist schön, bei allen beliebt und hat einen unglaublich süßen Freund.
Doch dann handelt sie in einem entscheidenden Moment aus dem Bauch heraus. Und bricht damit alle Regeln. Sie könnte im Gefängnis landen oder gebrandmarkt werden – verurteilt als Fehlerhafte.
Denn Fehler sind in ihrer Welt nicht erlaubt. Nichts geht über die Perfektion. Auch nicht die Menschlichkeit. Jetzt muss sie kämpfen – um ihre eigene Zukunft und um ihre große Liebe.

Klappentext 2. Band:

Celestine wurde als »fehlerhaft« gebrandmarkt, sie gehört nun zu den Menschen zweiter Klasse. Doch statt sich den strikten Regeln des Systems zu unterwerfen, flieht sie. Denn Celestine ist auch ein Symbol der Hoffnung für alle anderen Fehlerhaften.
Gelingt es ihr, den grausamen Richter Crevan zu überführen? Das wäre die Chance auf einen Neuanfang für die Fehlerhaften. Aber gibt es auch für ihre große Liebe eine neue Chance?
Für Celestine geht es um alles – um Gerechtigkeit für sich selbst und alle anderen und um eine lebenswerte Zukunft.

Auszüge aus den 2. Band (Achtung Spoiler)

"Kurz gesagt... jeder Mensch, jeder Einzelne von uns hat ein solches "Hauptproblem", eine besonders hervorstechende negative Eigenschaft. Zuweilen gewinnt es die Oberhand und führt zu grotesken Charakterfehlern. Wir müssen lernen, diese zu erkennen, damit wir mit ihnen umgehen und unser persönliches Wachstum vorantreiben können."

"Was sind denn diese sieben Charakterfehler? So etwas wie die sieben Todsünden?"

[...]

"Neben dem Eigensinn gibt es sechs weitere Charakterfehler. Erstes Selbstzustörung, was bedeutet, sich selbst herabzusetzen und zu unterschätzen. Oder durch Leichtsinnigkeit zu gefährden. Ein Mensch mit diesem Hauptproblem leidet oft auch unter erheblichen Minderwertigkeitskomplexen. Wobei die Minderwertigkeitsgefühle an sich den zweiten Charakterfehler darstellen. Drittens nenne ich das Märtyrertum - es tritt auf bei Menschen, die keine Verantwortung übernehmen wollen. Sie sind eigensinnig, wehren sich verbissen gegen jede Veränderung, auch wenn sie positiv ist. Habgier, das vierte Hauptproblem, bedeutet Egoismus, unreflektierte Genusssucht, Völlerei in jeder Hinsicht. Arroganz, das fünfte Problem, besteht in einem Überlegenheitskomplex, also dem Bedürfnis, besser zu sein als alle anderen, weil es dem Betreffenden unerträglich ist, normal zu sein. Sechstens, die Ungeduld: das Unvermögen, Hindernisse zu überwinden, Triebaufschub auszuhalten."

[...]

Arroganz, Habgier, Ungeduld, Eigensinn, Märtyrerum, Minderwertigkeitsgefühle, Selbstzustörung. Das sind die sieben Charakterfehler, die Richter Crevan uns zuschreibt. Aber Richter Crevan, auch bei dieser Geschichte gibt es zwei Seiten. Wenn Sie mir sagen, ich bin gierig, dann sage ich, dass ich einen Wunsch habe. Den Wunsch nach einer fairen und gleichberechtigten Gesellschaft. Wenn Sie mich arrogant nennen, sage ich, das ist mein Stolz, weil meine Überzeugungen über denen stehen, die mich unterdrücken. Wenn Sie meinen, ich bin ungeduldig, dann sage ich, dass ich den Mut zur sofortigen Veränderung habe. Sie sagen, ich will die Märtyrerin spielen, ich sage, das ist Selbstlosigkeit. Minderwertigkeitskomplexe? Bescheidenheit. Selbstzustörung durch Leichtsinnigkeit? [...] Nennen Sie es von mir aus Eigensinn, ich nenne es Haltung. Denn alle Eigenschaften, die Sie als Fehler erachten, Richter Crevan, sehe ich als Stärken.

 

Archetypenbilder

von Nina Kaiser

Sehr schöne Bilder, mit denen man auch arbeiten kann. 2013 in Abstimmung mit Varda Hasselmann kreiert.

Der Vogelflug der Seele

Vladimir Megre: Anastasia, Band 3 (Empfehlung: Gerd Röcke)

...  Ich sagte zu dem Urgroßvater fröhlich: ,Lie­ber Uropa, sieh dir an, ich kann die Tiere mit mei­nen Bli­cken strei­cheln und um­ar­men. Eine un­sicht­ba­re Ana­s­ta­sia um­armt die Tiere und sie freu­en sich darüber. Ich denke, die un­sicht­ba­re Ana­s­ta­sia kann auch die Erde strei­cheln und um­ar­men. Ich weiß bloß nicht, wie ich sie nen­nen soll. Ich werde für den un­sicht­ba­ren Men­schen nach einem Namen su­chen. Wenn ich einen finde, so ant­wor­te ich dir auf deine Frage, und du wirst wie­der öfter mit mir spre­chen.'

,Der un­sicht­ba­re Mensch in einem Men­schen heißt Seele', kam mir zu­gleich die Ant­wort. ,Be­wah­re deine Seele gut und wirke durch sie dein gan­zes Leben, meine Liebe.'... weiterlesen

Seelengedichte von Martin Bohnes

Als Text und Audio

Ich fließe

Ich fließe mit dem Fluss des Lebens
Ich schmecke den Geschmack der Zeit
Nichts was ich fühlte war vergebens
Die Freude nicht und nicht das Leid

weiterlesen

Inkarnationsvertrag

von Jo Conrad (Empfehlung: Nina Kaiser)

Sie erhalten einen Körper. Dieser Körper ist neu und einmalig. Niemand sonst bekommt den gleichen.
Sie erhalten ein Gehirn. Es kann nützlich sein, es zu benutzen.
Sie erhalten ein Herz. Die besten Resultate erzielen Sie, wenn Hirn und Herz ausgewogen benutzt werden.

weiterlesen